12 Gründe, warum Yoga für Dich gut ist

1. Abnehmen mit Yoga? Je nach Yogastil verbrauchst Du zwischen 200 und 1.000 Kcal. pro session. Mit Vinaysayoga sind es immerhin 450 kcal. Deine Körperwahrnehmung wird gestärkt, so dass Du besser spüren kannst, ob es gerade der Hunger ist oder evtl. ein anderes Bedürfnis.

2. Yoga stärkt die Muskulatur! Im Yoga werden alle Muskeln funktional gekräftigt. Funktional heisst, so wie wir das im Alltag benötigen - in Muskelketten und nicht isoliert wie beim Gerätetraining.

3. Yoga reduziert Stress! Durch das ruhige Üben mit einem ruhigen Atem, Atemübungen und Meditation sinkt der Cortisonspiegel im Körper, der bei Stress erhöht ist. Wir werden ruhiger und gelassener im Alltag.

4. Yoga schult die Aufmerksamkeit! Yoga hilft uns unser Selbst auf physischer, mentaler und emotionaler Ebene bewusst zu machen.

5. Yoga bricht schlechte Gewohnheiten! Yoga lehrt uns Disziplin und Selbstachtung

6. Yoga erinnert uns daran Verantwortung für uns selbst zu übernehmen!

7. Yoga stärkt das Selbstbewusstsein!

8.Yoga macht gute Laune!

9. Yoga reduziert Verletzungen! Yoga ist eine ideale Ergänzung zu anderen Sportarten, z.B. Laufen, denn es reduziert muskuläre Ungleichgewichte

10. Yoga dehnt den ganzen Körper! Durch einseitige immer wiederkehrende Bewegungen oder statische Haltungen verkleben und verfilzen unsere Gewebsstrukturen - wir werden immer unbeweglicher. Durch die Dehnungen im Yoga oder durch faszial ausgerichtete Yogaeinheiten können wir dem entgegenwirken

11. Yoga stärkt die Atmung und erhöht die Lungenkapazität! Im Yoga ist ein wichtiger Fokus die richtige, tiefe und ruhige Atmung. Spezielle Atemübungen ergänzen diesen Fokus.

12. Yoga wirkt bei jedem Menschen gleich! Jeder profitiert zu 100 % von einem kraftvollen Körper, einer richtigen, tiefen Atmung und von einem klaren, wachen Geist. Yoga gibt jedem Menschen das was er braucht.

Wozu braucht man Faszien.pdf
PDF-Dokument [108.0 KB]